» MITGLIEDER LOGIN Home Kontakt Impressum Forum Twitter Facebook



Ich bin hier: Home · Springsteen Alben von 1990-1999 · The Ghost Of Tom Joad






The Ghost Of Tom Joad

"The Ghost of Tom Joad" ist das elfte Studioalbum von Bruce Springsteen und wurde 1995 auf Columbia Records veröffentlicht. Danach ging Springsteen auf eine Solotour, genannt "The Ghost Of Tom Joad Solo Acoustic Tour".

Tom Joad, die titelgebende Figur des Albums, ist der Hauptcharakter von John Steinbecks Depressionsroman "Früchte des Zorns". In den Liedern wird die Trauer Springsteens sichtbar, dass Amerika der Arbeiterklasse und den Zuwanderern den Rücken zugekehrt hat, wie in den Zeiten der großen Wirtschaftskrise der 1930er Jahre. Die Charaktere sind modern, aber die Geschichten sind so alt wie die große Depression, deren Chronist John Steinbeck war. Springsteen sagt selbst, dass ihn John Fords Verfilmung von Steinbecks Roman zu diesem Album inspiriert habe. Der Titelsong, gemeinsam mit Youngstown, sind die einzigen beiden Songs des Albums, die Springsteen des Öftern bei Konzerten mit der E Street Band spielt.

Musikalisch und textlich ist das Album in der Tradition von "Nebraska" zu sehen, welches 1982 veröffentlicht wurde. Im Gegensatz zu diesem sind aber die Lieder mit einer größeren Zahl von Instrumenten arrangiert, wobei fünf Songs mit Bandbegleitung aufgenommen wurden.

Das Album erreichte in den Billboard Album Charts nur Platz 11 und unterbrach damit die Reihe der Spitzenplätze der Vorgängeralben.

Die Zeitschrift Rolling Stone nahm das Album in ihre Liste "Essential Recording of the 90's" auf, im Q Magazine zählte es zu den 50 besten Alben des Jahres 1995; für das Mojo Magazine ist es einer von "100 Modern Classics". 1997 erhielt das Album den Grammy Award als "Best Contemporary Folk Album".

Quelle: Wikipedia



Trackliste:

  1. The Ghost Of Tom Joad 4:26 Min.
    Songübersetzung
  2. Straight Time 3:30 Min.
    Songübersetzung
  3. Highway 29 3:44 Min.
    Songübersetzung
  4. Youngstown 3:57 Min.
    Songübersetzung
  5. Sinaloa Cowboys 3:52 Min.
    Songübersetzung
  6. The Line 5:19 Min.
    Songübersetzung
  7. Balboa Park 3:21 Min.
    Songübersetzung
  8. Dry Lightning 3:37 Min.
    Songübersetzung
  9. The New Timer 5:49 Min.
    Songübersetzung
  10. Across The Border 5:29 Min.
    Songübersetzung
  11. Galveston Bay 5:06 Min.
    Songübersetzung
  12. My Best Was Never Good Enough 1:59 Min.
    Songübersetzung


Die Charts:
Jahr Album Chart Platz
1995 The Ghost Of Tom Joad The Billboard 200 11
CREDITS

22.03.2013 Sydney - Allphones Arena
Veröffentlichung
21. November 1995
Studio
Thrill Hill, Los Angeles
Label
Columbia Records
Format
CD
Anzahl der Titel
12
Laufzeit
50:16
Mike Batlin
Engineer
Barbara Carr
Management
Harry Choron
Producer
Sandra Choron
Art Direction
Jennifer Condos
Bass
Eric Dinyer
Cover Art
Danny Federici
Accordion, Guest Artist, Keyboards
Greg Goldman
Assistant Engineer
Jim Hanson
Bass
Dennis King
Mastering
Jon Landau
Management
Lisa Lowell
Vocals (Background)
Terry Magovern
Research
Gary Mallaber
Drums, Percussion
Gary Myerberg
Technical Maintenance
Chuck Plotkin
Keyboards, Producer
Marty Rifkin
Guitar (Steel), Pedal Steel
Patti Scialfa
Guest Artist, Vocals (Background)
Toby Scott
Engineer, Mixing
Bruce Springsteen
Composer, Guitar, Harmonica, Keyboards, Primary Artist, Producer, Vocals
Pamela Springsteen
Photography
Garry Tallent
Bass, Guest Artist
Soozie Tyrell
Violin, Vocals (Background)
Michael Williamson
Photography
&nbsdp;




Twitter Facebook