» MITGLIEDER LOGIN Home Kontakt Impressum Forum Twitter Facebook



Ich bin hier: Home · Springsteen Alben von 2010 bis heute · Wrecking Ball






Wrecking Ball

Wrecking Ball (engl. für Abrissbirne) ist das siebzehnte Studioalbum von Bruce Springsteen. Es erschien am 6. März 2012 bei Columbia Records. Von der E Street Band, die Springsteen seit mehreren Jahrzehnten begleitet, sind diesmal nur vereinzelt Musiker an dem Album beteiligt.

Das Album ist im Jahre 2008 vor dem Hintergrund der Banken- und Finanzkrise entstanden. Niemand sei dafür zur Verantwortung gezogen worden. Daher sei er diesmal wohl "besonders zornig". Da der langjährige Saxophonist Clarence Clemons im Juni 2011 verstarb, wurden für die Stücke Wrecking Ball und Land of Hope and Dreams Live-Saxophonsoli aus früheren Konzerten verwendet.

Quelle: Wikipedia



Trackliste:

  1. We Take Care Of Our Own 3:53 Min.
    Songübersetzung
  2. Easy Money 3:36 Min.
  3. Shackled And Drawn 3:46 Min.
  4. Jack Of All Trades 5:59 Min.
    Songübersetzung
  5. Death To My Hometown 3:28 Min.
    Songübersetzung
  6. This Depression 4:07 Min.
  7. Wrecking Ball 5:49 Min.
    Songübersetzung
  8. You've Got It 3:48 Min.
  9. Rocky Ground 4:40 Min.
    Songübersetzung
  10. Land Of Hope And Dreams 6:58 Min.
    Songübersetzung
  11. We Are Alive 5:36 Min.
    Songübersetzung
  12. Swallowed Up (In The Belly Of The Whale) 5:35 Min. / Bonus Track
    Songübersetzung
  13. American Land 4:25 Min. / Bonus Track


Die Charts:
Jahr Album Chart Platz
2012 Wrecking Ball The Billboard 200 1
2012 Wrecking Ball Top Canadian Albums 3
2012 Wrecking Ball Top Digital Albums 4
2012 Wrecking Ball Top Rock Albums 1







Nach Abschluss der 2009er Working On A Dream Tour begann Springsteen an neuem Material zu arbeiten. "We Take Care Of Our Own" war eines der ersten Stücke, die er Ende 2009 oder Anfang 2010 schrieb. "Shackled And Drawn" und "Rocky Ground" folgten bald danach. Springsteen sagte, dass diese drei Songs geeignet für ein Gospel-Album seien. Bruce gab bekannt, dass er während dieser Zeit zwischen 30 und 40 Songs schrieb.

Zunächst lag sein Schwerpunkt auf Solo-Material. "Nur ich und meine Gitarre singen diese Lieder", so wie Bruce es sagte. Gegenstand dieser Lieder auf Wrecking Ball: Gier, Korruption und der aktuelle Zustand Amerikas. Im Januar 2011 begann Bruce mit dem Produzenten Ron Aniello zusammenzuarbeiten. Durch Aniello rückte der Fokus weit weg vom Solo-Album. "Ron brachte mir eine große Bibliothek von Sounds, die es mir erlaubte zu experimentieren, wie vielleicht ein Hip-Hop-Drum-Loop oder ein Country-Blues-Stomp-Loop. Das Schlagzeug kam später. Es gab keine vorgefasste Reihe an Instrumenten, die verwendet werden mussten, ich konnte hingehen wo ich wollte, tun, was ich wollte, benutzen, was ich wollte. Alles war offen." Weil das Album Loops* verwendet, sind alle verwendeten Instrumente echt, also keine vom Computer generierten Instrumente.

Im Gegensatz zu den zwei Vorgängeralben, die mit der E Street Band aufgenommen wurden, ist auf Wrecking Ball eine Reihe von Gastmusikern zu hören. In der Tat sind es nur drei Songs, die komplett mit der E Street Band aufgenommen wurden: "Wrecking Ball", "Land Of Hope And Dreams" und "American Land". Der Rest des Albums wurde durch Mitglieder der Seeger Sessions Band, Chöre, Streicher und Bläser vertreten. Roy Bittan und Garry Tallent waren nicht an den Aufnahmen beteiligt und selbst Steven van Zandt lieh seine Stimme nur zwei Songs. Es ist unklar, wie und wann genau das Album aufgenommen wurde. Aniello sagte, dass vier Songs von der finalen Albumfassung herausgenommen wurden. Ein Song davon war "American Man". Die restlichen drei Titel bleiben unbekannt.

Aniello räumte ein, dass die Credits des Albums "eine Katastrophe" sind und diese Fehler bei Neuauflagen in der Zukunft behoben werden.

Loops: Der Begriff Loop (englisch: Schleife) bezeichnet ursprünglich ein an beiden Enden zusammengeklebtes Stück eines Tonbandes. Heute wird er von Musikern synonym für ein Sample benutzt, das so geschnitten ist, dass man es ohne Brüche mehrfach hintereinander abspielen kann. In der Populären Musik sind das insbesondere Schlagzeugsamples und Begleitrhythmen oder Basslinien, aber auch kurze Melodiephrasen.


WE TAKE CARE OF OUR OWN
Erster Song, der für das gleichnamige Album geschrieben wurde und ebenfalls erster Song, der als erstes am 19. Januar 2012 digital veröffentlicht wurde. Beteiligt am Song waren Bruce Springsteen: Gesang, Gitarren, Banjo, Piano, Orgel, Schlagzeug, Percussion und Loops. Ron Aniello mit sämtlichen Kombinationen von Gitarren, Bässen, Keyboard, Percussion, Schlagzeug und/oder Loops. Soozie Tyrell, Patti Scialfa und Lisa Lowell lieferten den Hintergrundgesang. Das "The New York Chamber Consort" leistete mit seinem Streicher-Ensemble einen Beitrag.


EASY MONEY
Beteiligt am Album neben Bruce Springsteen waren Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops), Steve Jordan (Percussion), Soozie Tyrell (Violine und Hintergrundgesang), sowie Patti Scialfa, Lisa Lowell, Michelle Moore, Antoinette Savage, Corinda Carford, Tiffeny Andrews, Soloman Cobbs und Lilly Brown als Hintergrundsänger/innen.


SHACKLED AND DRAWN
Einer der ersten Songs, die für dieses Album geschrieben wurden. Neben Bruce waren unter anderem beteiligt: Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion, Hintergrundgesang und/oder Loops), Matt Chamberlain (Schlagzeug und Percussion), Charlie Giordano (Piano, B-3 Orgel), Curt Ramm (Trompete, Blashorn), Clark Gayton (Posaune), Stan Harrison (Klarinette, Altsaxofon, Tenorsaxofon), Ed Manion (Tenor- und Altsaxofon), Dan Levine (Althorn, Euphonium), Art Baron (Euphonium, Tuba, Sousaphone, Kinderflöte), Soozie Tyrell (Violine und Hintergrundgesang) sowie die Hintergrundsänger/innen Patti Scialfa, Lisa Lowell, Cindy Mizelle, Ross Peterson und Clif Norrell. Die Aufnahme beinhaltete Auszüge aus "Me And My Baby Got Our Own Thing Going", welches im Original von Lyn Collins 1972 aufgenommen wurde. Vermutlich nahm Cindy Mizelle das Gesangsstück auf.


JACK OF ALL TRADES
An den Aufnahmen waren neben Springsteen beteiligt: Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops), Tom Morello (E-Gitarre), Curt Ramm (Trompete, Blashorn), Clark Gayton (Posaune), Stan Harrison (Klarinette, Alt- und Tenorsaxofon), Ed Manion (Alt- und Baritonsaxofon), Dan Levine (Althorn, Euphonium), Art Baron (Euphonium, Tuba, Sousaphone, Kinderflöte), Soozie Tyrell (Violine) und das New York Chamber Consort (Streicher).


DEATH TO MY HOMETOWN
Neben Bruce nahmen folgende Personen an den Aufnahmen teil: Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops, sowie Hintergrundgesang), Matt Chamberlain (Schlagzeug und Percussion), Kevin Buell (Schlagzeug und Hintergrundgesang), Charlie Giordano (Piano, B-3 Orgel), Rob Lebret (Hintergrundgesang), Art Baron (Euphonium, Tuba, Sousaphone, Kinderflöte), Soozie Tyrell (Violine) und Hintergrundgesang von Ross Peterson und Clif Norrell. Die Aufnahme enthält Auszüge aus dem Song "The Last Words Of Copernicus", einem alten Folkstück, gesungen von den "The Sacred Harp Singers", welcher 1959 von Alan Lomax aufgenommen wurde.


THIS DEPRESSION
Aufgenommen durch Springsteen, Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops, sowie Hintergrundgesang), Tom Morello (E-Gitarre), Soozie Tyrell (Violine und Hintergrundgesang), Patti Scialfa (Hintergrundgesang) und Lisa Lowell (Hintergrundgesang).


WRECKING BALL
Die Aufnahmen zum Song erfolgten neben Bruce Springsteen durch Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops sowie Hintergrundgesang), Max Weinberg (Schlagzeug), Charlie Giordano (Piano, B-3 Orgel), Rob Lebret (E-Gitarre, Hintergrundgesang), Curt Ramm (Trompete, Blashorn), Clarence Clemons (Saxofonsolo), Soozie Tyrell (Violine und Hintergrundgesang) und Patti Scialfa, Lisa Lowell, Ross Peterson, Clif Norrell und Steven van Zandt (Hintergrundgesang). Das "The New York Chamber Consort" unterstützte mit einem Streicher-Ensemble.
Der Song wurde wahrscheinlich im September 2009 geschrieben und feierte Premiere am 30. September 2009 im Giants Stadium, anlässlich der überhaupt fünf letzten Konzerten in diesem Stadion, bevor es abgerissen wurde und einem neuen, größeren Stadion weichen musste (dem derzeitigen MetLife Stadium).


YOU'VE GOT IT
Beteiligt an den Aufnahmen waren neben Springsteen: Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops sowie Hintergrundgesang), Matt Chamberlain (Schlagzeug und Percussion), Marc Muller (Pedalsteel-Gitarre), Greg Leisz (Banjo, Mandoline, Lapsteel-Gitarre), Curt Ramm (Trompete, Blashorn), Rob Lebret (Hintergrundgesang), Clark Gayton (Posaune), Stan Harrison (Klarinette, Altsaxofon, Tenorsaxofon), Ed Manion (Tenor- und Baritonsaxofon) und die Hintergrundsänger Ross Peterson und Clif Norrell.


ROCKY GROUND
Es war einer der ersten Songs, die Springsteen für das Album schrieb. Bruce gab an, dass Rocky Ground eigentlich für einen Film geschrieben wurde. Der Song erschien in zwei verschiedenen Fassungen, einmal der Albumversion und einem "Modern Mix", welcher gegenüber der Albumfassung um 90 Sekunden kürzer war und im Juni 2012 auf Springsteens Webseite vorgestellt wurde. Neben Springsteen waren an den Aufnahmen beteiligt: Ron Aniello (sämtliche Kombinationen von Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops), Charlie Giordano (Piano, B-3 Orgel), Curt Ramm (Trompete, Blashorn), Clark Gayton (Posaune), Stan Harrison (Klarinette, Altsaxofon, Tenorsaxofon), Ed Manion (Tenor- und Baritonsaxofon), Dan Levine (Althorn, Euphonium), Art Baron (Euphonium, Tuba, Sousaphone, Kinderflöte), Michelle Moore (Hintergrundgesang) und dem "Victorious Gospel Choir". Die Aufnahme beinhaltet Auszüge aus "I'm A Soldier In The Army Of The Lord", einem traditionellen Gospelsong, aufgeführt durch die "Congregation Of The Church Of God In Christ" und aufgenommen im Jahr 1942 durch Alan Lomax.


LAND OF HOPE AND DREAMS
Beteiligt an den Aufnahmen neben Bruce sind Ron Aniello (sämtliche Kombinationen aus Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops), Charlie Giordano (Piano, B-3 Orgel), Curt Ramm (Trompete, Blashorn), Clark Gayton (Posaune), Stan Harrison (Klarinette, Altsaxofon, Tenorsaxofon), Ed Manion (Tenor- und Baritonsaxofon), Dan Levine (Althorn, Euphonium), Art Baron (Euphonium, Tuba, Sousaphone, Kinderflöte), Clarence Clemons (Saxofonsolo), Soozie Tyrell (Violine und Hintergrundgesang) sowie Patti Scialfa, Lisa Lowell und Michelle Moore (Hintergrundgesang) und dem "Victorious Gospel Choir". Es ist nicht bestätigt, dass Steven van Zandt als Hintergrundsänger mit an den Aufnahmen beteiligt war, auch wenn seine Stimme an bestimmten Stellen deutlich hörbar ist. Geschrieben für die Reunion Tour im Jahr 1999, feierte der Song am 9. April 1999 im Palau Sant Jordi, Spanien, zum Tourauftakt der Reunion Tour seine Premiere.


WE ARE ALIVE
"We Are Alive" wurde in zwei unterschiedlichen Versionen aufgenommen. Zum einen die Fassung, die es auf das Album geschafft hat und zum anderen die Version, die eigentlich für das Album vorgesehen war. Warum diese nicht für das Album verwendet wurde, ist nicht bekannt. Bekannt ist, dass die Version eher an einen Punkstil erinnert. Dies erwähnte Max Weinberg in einem Interview kurz vor der Apollo Show im März 2012 mit Dave Marsh. An der Aufnahme beteiligt war neben Bruce Ron Aniello (sämtliche Kombinationen von Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops), Max Weinberg (Schlagzeug), Charlie Giordano (Piano, B-3 Orgel), Greg Leisz (Banjo, Mandoline, Lapsteel-Gitarre), Darrell Leonard (Trompete, Basstrompete), Soozie Tyrell (Violine) und Patti Scialfa (Hintergrundgesang).


SWALLOWED UP (IN THE BELLY OF THE WHALE) (Bonus Track)
An der Aufnahme beteiligt war neben Bruce Ron Aniello (sämtliche Kombinationen von Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops), Charlie Giordano (Akkordeon), Rob Lebret (Hintergrundgesang), Soozie Tyrell (Violine und Hintergrundgesang), Patti Scialfa, Lisa Lowell, Ross Peterson, Cliff Norrell (alle Hintergrundgesang - Cliff Norrell zudem Tuba), Jeremy McCoy (Bassvioline), Dan Shelly (Fagott) und Mark Romatz (Bassfagott).


AMERICAN LAND (Bonus Track)
Neben Bruce waren Ron Aniello (sämtliche Kombinationen von Gitarren, Bässen, Keyboards, Schlagzeug, Percussion und/oder Loops, Hintergrundgesang, sowie Drehorgel), Max Weinberg (Schlagzeug), Charlie Giordano (Piano, B-3 Orgel, Celesta), Rob Lebret (Hintergrundgesang), Soozie Tyrell (Violine und Hintergrundgesang), Ross Peterson (Hintergrundgesang), Cliff Norrell (Hintergrundgesang) und Steven van Zandt (Mandoline und Hintergrundgesang) an den Aufnahmen beteiligt. Premiere feierte dieser Song während der Seeger Sessions Tour am 22. Juni 2006 im New Yorker Madison Square Garden gefeiert.


AMERICAN MAN (unveröffentlicht)
In einem Interview gab Ron Aniello an, dass der Song "American Man" für das Album aufgenommen wurde. Leider hat es der Song - warum auch immer - nicht aufs Album geschafft. Momentan ist dieser Song das einzig bekannte Outtake des Albums "Wrecking Ball". Weitere Outtakes existieren.


AMERICAN SKIN (41 SHOTS) (unveröffentlicht)
Nach Aussage von Ron Aniello wurde American Skin (41 Shots) schon während der Wrecking-Ball-Sessions im Studio eingespielt, kam aber nicht auf das Album.

» Den gesamten Fall "Diallo" findet ihr hier.





CREDITS

12. Dezember 2012 Madison Square Garden, New York
Live At Sandy Relief
Veröffentlichung
6. März 2012
Studio
Stone Hill Studio
Label
Columbia Records
Format
CD, LP
Anzahl der Titel
13
Laufzeit
61:46
Tiffeny Andrews
Background Vocals
Ron Aniello
Bass, Drums, Engineer, Guitar, Keyboards, Loops, Overdub Engineer, Pro-Tools, Producer, Vocals (Background)
Keith Armstrong
Assistant
Art Baron
Euphonium, Penny Whistle, Sousaphone, Tuba
Barry Bell
Booking
Lilly Brown
Vocals (Background)
Kevin Buell
Drums, Guitar, Vocals (Background)
Corinda Carford
Vocals (Background)
Barbara Carr
Management
Matt Chamberlain
Drums, Percussion
Bob Clearmountain
Mixing
Clarence Clemons
Saxophone, Soloist
Danny Clinch
Photography
Soloman Cobbs
Vocals (Background)
New York Chamber Consort
Featured Artist
Rich Costey
Mixing
Brandon Duncan
Assistant
Clark Gayton
Trombone
Charlie Giordano
Accordion, Hammond B3, Piano
Matty Green
Assistant
Stan Harrison
Clarinet, Sax (Alto), Sax (Tenor)
Michelle Holme
Art Direction, Design
Steve Jordan
Percussion
Nik Karpen
Assistant
Chris Kasych
Assistant
Jon Landau
Executive Producer, Management
Marilyn Laverty
Publicity
Mike Layos
Assistant
Rob Lebret
Assistant, Engineer, Guitar (Electric), Vocals (Background)
Derik Lee
Assistant
Greg Leisz
Banjo, Lap Steel Guitar, Mandola
Darrell Leonard
Trumpet, Trumpet (Bass)
Dan Levine
Euphonium, Horn (Alto)
Rob Light
Booking
Jo Lopez
Photography
Chris Lord-Alge
Mixing
Lisa Lowell
Vocals (Background)
Bob Ludwig
Mastering
Ed Manion
Sax (Baritone), Sax (Tenor)
Cindy Mizelle
Vocals (Background)
Michelle Moore
Vocals, Vocals (Background)
Tom Morello
Guitar, Guitar (Electric)
Marc Muller
Pedal Steel Guitar
Clif Norrell
Engineer, Vocals (Background)
Alison Oscar
Management
Ross Petersen
Engineer, Overdub Engineer, Pro-Tools, Vocals (Background)
Curt Ramm
Cornet, Trumpet
Antoinette Savage
Vocals (Background)
Andrew Schubert
Mixing Assistant
Patti Scialfa
Vocal Arrangement, Vocals (Background)
Toby Scott
Engineer, Production Coordination
Dan Silber
Assistant
Bruce Springsteen
Banjo, Composer, Drums, Guitar, Loops, Organ, Percussion, Piano, Primary Artist, Producer, Vocals
Jan Stabile
Management
Mark "Spike" Stent
Mixing
Shari Sutcliffe
Contractor
Brad Townsend
Mixing Assistant
Soozie Tyrell
Violin, Vocals (Background)
Victorious Gospel Choir
Featured Artist
Max Weinberg
Drums
 




Twitter Facebook